Aktuell: SPZ in Corona-Zeiten

Liebe Patientenfamilien,

Pro Patient darf nur eine gesunde (und sorgeberechtigte) Person Termine im SPZ begleiten und sich unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen im Haus aufhalten.
 

Grundsätzliche Besuchsregelungen

Pro Patient kann nur eine gesunde Begleitperson aufgenommen werden und darf sich unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen im Haus aufhalten. Die Begleitung von Dritten wie Großeltern oder Geschwistern ist weiterhin nicht möglich.

Bei der Ankunft

Bei der Ankunft erhalten Sie am Eingang einen Dokumentationsbogen. Bitte tragen Sie Ihre persönlichen Kontaktdaten sowie Datum und Uhrzeit des Betretens im Haus ein. Zugleich versichern Sie damit, dass Sie keine akuten Krankheitssymptome haben und in den letzten zwei Wochen nicht mit Corona-positiven (SARS-Cov-2) Menschen in Kontakt standen. Bitte bewahren Sie den Dokumentationsbogen bei sich auf!

Beim Verlassen des Hauses

Beim Verlassen des Hauses müssen Sie auf dem Dokumentationsbogen wieder Datum und Uhrzeit notieren. Anschließend geben Sie ihn am Ausgang ab. Die erhobenen Daten werden für eine eventuell notwendige Nachverfolgung einer Infektionskette für vier Wochen aufbewahrt und anschließend vernichtet. Wir sind gesetzlich dazu verpflichtet.

Maskenpflicht

Alle Begleitpersonen haben innerhalb des Hauses eine Maske zu tragen. Stoffmasken sind erlaubt, wenn sie sauber, nicht durchfeuchtet sind sowie Nase und Mund vollständig bedecken. Nicht zulässig sind Tücher und Schals. 

Allgemeine Hygiene-Regeln
Vor dem Betreten und beim Verlassen des Hauses führen Sie bitte immer eine Händedesinfektion durch.

Bitte beachten Sie das Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 m

Das Tragen von eigenen Schutzhandschuhen ist nicht gestattet, da es einer ordnungsgemäßen Händedesinfektion entgegensteht.

Die Husten- und Niesetikette (in die Armbeuge) ist stets einzuhalten.

Nähere Informationen erhalten Sie im Zuge der Anmeldung zu einem Termin.
Nutzen Sie bitte die Telefonnummern der jeweiligen Sekretariate ihres zuständigen Ansprechpartners für Rückfragen. Ansonsten sind wir telefonisch wochentags von 7.30 bis 17 Uhr (freitags bis 13 Uhr) unter 0511 8115-7702 erreichbar. 

Die PATIENTENNEUANMELDUNG ist montags bis freitags von 10 bis 15 Uhr unter 0511 8115-7712 erreichbar. Wenn Sie uns telefonisch nicht erreichen sollten, können Sie auch gerne das KONTAKTFORMULAR unten nutzen. Bitte teilen Sie uns hierin IHR ANLIEGEN sowie IHRE TELEFONNUMMER mit. Wir rufen dann schnellstmöglich zurück.

UNSER TEAM HEISST SIE HERZLICH WILLKOMMEN!  

Kontaktformular SPZ

Kontaktformular

Ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen

Im Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) Hannover betreuen wir ambulant entwicklungsauffällige, behinderte und von Behinderung bedrohte Kinder und Jugendliche. Unsere Behandlungen umfassen medizinische, psychologische und sozialmedizinische Therapien und Beratungen. Für jedes Kind stellen wir einen individuellen Behandlungs- und Förderplan auf.

Bei seiner Eröffnung im Jahr 1980 war das SPZ Hannover eine der ersten sozialpädiatrischen Einrichtungen dieser Art in Deutschland. Es gehört, wie auch das benachbarte Kinder- und Jugendkrankenhaus auf der Bult, zur Stiftung Hannoversche Kinderheilanstalt. Wir behandeln pro Jahr über 5.000 Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr.