Hilfen zur selbstständigen Lebensführung

Die Ergotherapie ist ein Konzept, um Menschen mit eingeschränkter Handlungsfähigkeit, etwa durch eine Beeinträchtigung oder Behinderung, größtmögliche Handlungsfreiheit und Selbstständigkeit im Alltag zu ermöglichen. Dabei fördern wir die Wahrnehmung, Grob- und Feinmotorik, Handlungsplanung, Aufmerksamkeitssteuerung und Spielentwicklung der Kinder und Jugendlichen.

Vor Beginn der Therapie

Um uns zu Beginn der Behandlung ein genaues Bild von den Problemen der Kinder zu machen, sammeln wir Informationen aus Gesprächen mit den Eltern und dem behandelnden Arzt/Therapeuten sowie anderer Berufsgruppen im Haus. Wir beobachten die Kinder sowohl im freien Spiel als auch bei gezielten Aufgabenstellungen. Auch der Kontakt und Austausch mit Kindergärten und Schulen ist uns sehr wichtig.

Nach den ersten Stunden werden die gemachten Beobachtungen und die sich daraus ergebenden Therapieziele mit den Eltern besprochen und abgestimmt.

Die Dauer der Therapie ist abhängig von der Problematik der Kinder und reicht von nur wenigen Terminen bis hin zur langfristigen Behandlung.

Therapieschwerpunkte

Wir fördern die sozialen, sensorischen und motorischen Kompetenzen und entwickeln damit die Fähigkeiten und Fertigkeiten des Kindes. Gleichzeitig stehen die Förderung von Kompensationsmöglichkeiten, der Erwerb motorischer Fähigkeiten und die Umsetzung dieser Kompetenzen in weiterführende Alltagshandlungen im Mittelpunkt. Kinder mit sprachlichen Einschränkungen unterstützen wir bei der vorsprachlichen Entwicklung, auch um eine logopädische Therapie vorzubereiten. Wir prüfen den Hilfsmittelbedarf und passen die Hilfsmittel individuell für jedes Kind im Rahmen einer interdisziplinären Sprechstunde an. Auch bedienen wir uns elektronischer Hilfen zur Ansteuerung von Computern sowie elektronischer Kommunikationshilfen und Materialien zur unterstützten Kommunikation bei stark eingeschränkter Lautsprache.

Angewandte Therapiemethoden/Angebote in der Ergotherapie:

  • Bobath-Therapie
    Multidisziplinäre rehabilitative Behandlungsmethode für Kinder mit Cerebralparesen (siehe auch Physiotherapie).
  • CIMT
    = Constraint induced movement therapy (in der Literatur auch Forced use / Handschuhtherapie oder Taubsches Training genannt). Behandlungsmethode für hemiparetische (halbseitig gelähmte) Kinder zur Verbesserung der Hand- und Armfunktion über gezielte funktionelle Angebote
  • Hilfsmittelsprechstunde
    Sie wird in Zusammenarbeit von Ergotherapeuten/Ergotherapeutinnen des Hauses und Orthopädietechnikern durchgeführt und ermöglicht die optimale Wahl und Anpassung von einer großen Zahl verschiedenster Hilfsmittel für behinderte Kinder.
  • Unterstützte Kommunikation
    In Absprache mit Familie, Kindergarten und Schule werden die Kommunikationsfähigkeiten von Kindern ohne ausreichende Lautsprache erfasst und besprochen. Daraufhin werden Strategien und Methoden zur besseren Verständigung entwickelt. Bei Bedarf werden Kommunikationshilfen bis hin zu speziellen elektronischen Hilfsmitteln in enger Zusammenarbeit mit Kindern und Angehörigen erprobt und eingesetzt. Des Weiteren bekommen körperbehinderte Kinder Gelegenheit, Hilfsmittel und Techniken zur Bedienung von Computern zu erlernen und anzuwenden.
  • Sensorische Integrationstherapie nach Jean Ayres
    Bei der Sensorischen Integrationstherapie (SI) wird die sinnvolle Ordnung, Aufgliederung und Verarbeitung von Sinneserregungen im zentralen Nervensystem (ZNS) gefördert.
  • Aufmerksamkeitstraining für Schulkinder
    Basistraining nach Lauth & Schlottke zur Förderung der basalen Aufmerksamkeitsfunktionen. In der Gruppe lernen die Kinder genaues Hinschauen, genaues Hinhören, Überprüfen und Reaktionsverzögerung.
  • Vorschultraining Aufmerksamkeit
    Gruppentherapie angelehnt an das Basistraining nach Lauth & Schlottke (s.o.), bei der die speziellen Anforderungen an diese Altersgruppe angepasst werden.
  • Vorschultraining Sozialkompetenz
    Gruppentherapie für Kinder mit sozialer Ängstlichkeit und emotionaler Unsicherheit im Vorschulalter.
  • Vorschultraining Graphomotorik
    Gruppentherapie für Kinder mit fein- und graphomotorischen Auffälligkeiten im Vorschulalter.
  • Linkshänderberatung
    Händigkeitstestung nach Dr. Sattler. Durchführung des Handdominanztests, bei Bedarf vermitteln wir schulrelevante Unterstützungsmaßnahmen für linkshändige Kinder.
  • Dimensioner nach Muth / Heubrock / Petermann
    Neuropsychologisches Gruppentraining für Kinder mit der Diagnose einer räumlich-konstruktiven Störung.

Was wir mit der Ergotherapie erreichen können

Mit Hilfe der Ergotherapie fördern wir die Selbstständigkeit des Kindes, damit es den Anforderungen der Umwelt gerecht werden kann. Gleichzeitig verbessern wir die Handlungsplanung, das Aufgabenverständnis und die Ausdauer. Wichtig ist für uns auch, mittels Beratung die Eltern in die Lage zu versetzen, die gewonnenen Erkenntnisse in den Alltag zu übertragen.